Aktuelle Meldungen

    Aktueller Pistenstatus

    Anzeige

    • Geöffnete Pisten
    • Alle Pisten

    Aktuelles Wetter Hahnenkamm

    Es hört zu schneien auf und es wird zumindest zeitweise sonnig.

    Vormittag

    1°C

    Nachmittag

    3°C

    • 4 h
    • 15 km/h
    • 38 mm
    min -3°C
    max 4°C
    -4°C
    min -8°C
    max -2°C
    -8°C
    min -9°C
    max -4°C

    Datenbereitstellung durch ZAMG

    Entdecken Sie
    "Best of KitzSki"

    Erleben Sie die variantenreichen Skirunden hautnah und lernen Sie so die Insider-Tipps der KitzSki Arena kennen.

    Unterkunft suchen & buchen

    04.12.2021 - 11.12.2021

    Tickets & Gutscheine

    1 TagErwachsen add_to_cart

    TIPP!Vorverkauf

    KitzSki Saisonkarte

    Gültig ab sofort bis zum
    Ende der Wintersaison 2022
    Jetzt nur EUR 714,00

    Beschilderte Pisten-Skitouren

    in Kirchberg, Kitzbühel und Mittersill

    Die beschilderten Pisten-Skitouren führen auf den Gaisberg, die Bichlalm (entlang der Skiroute 52) sowie entlang der Skiroute 56 Schwarzkogel und auf den Resterkogel. Damit reagiert KitzSki gemeinsam mit Kitzbühel Tourismus und dem Tourismusverband Kitzbüheler Alpen auf die Trendsportart Pisten-Skitouren gehen.

    Route 1 Gaisberg

    Sportlicher Anstieg mit flachem Start und anschließender, kontinuierlich steiler werdenden Routenführung. Das steilste Stück befindet sich in der Mitte des Aufstieges und kann bei genügend Naturschneeauflage über den Forstweg im Wald umgangen werden. Im oberen Drittel wird die Route wieder flacher und folgt in übersichtlicher Routenführung immer am Pistenrand bleibend bis zur Bergstation des Gaisbergliftes.

    • Routenlänge

      1,2 km

    • Schwierigkeit

      123

    • Aufstiegszeit

      1,5 h

    • Starthöhe

      840 m

    • Zielpunkt

      1.260 m

    • Höhendifferenz

      420 m

    • Parkplatz

      kostenlos

    • GPX Datei herunterladen

    Höhendifferenz

    in min km

    Mehr beschilderte Pisten-Skitouren

    Route 1 Bichlalm

    Aufstieg für Pistentourengeher in angenehmer Steigung. Ideal für gemütliche Tourengeher und Einsteiger. Der Einstieg der Aufstiegsroute ist direkt am Pistenende gegenüber der Mittelstation Bichlalmsessellift und verläuft von hier entlang der Skipiste 50. Anfangs folgt die Aufstiegsroute der Piste durch offenes Wiesengelände mit herrlicher Aussicht. Nach einem kurzen Waldstück kommt man ca. eine halbe Stunde vor Erreichen der Bichlalm wieder in offenes und aussichtsreiches Gelände. Weiter entlang dem Forstweg, abschnittsweise abseits der Piste, gelangt man genussreich bis zum Gasthof Bichlalm.

    • Routenlänge

      2,4 km

    • Schwierigkeit

      123

    • Aufstiegszeit

      1,5 h

    • Starthöhe

      1.150 m

    • Zielpunkt

      1.600 m

    • Höhendifferenz

      450 m

    • Parkplatz

      kostenlos

    • GPX Datei herunterladen

    Höhendifferenz

    in min km

    Aufstieg Route 1a Stuckkogel

    Landschaftlich wunderschön und angenehmer Skitourenaufstieg entlang der Skiroute 52. Von der Bichlalm Bergstation führt eine Pistenraupenspur des Raupenshuttles bis kurz unterhalb des Gipfels des Stuckkogels (1.880m). Die Aufstiegsroute folgt der präparierten Spur. Entlang der ersten 100 m ab der Bichlalm kann bei genügend Naturschnee das Steilstück in Serpentinen umgangen werden. Bei sehr schlechter Sicht im Bereich oberhalb der Waldgrenze empfiehlt sich der Verzicht auf den Aufstieg.

    • Routenlänge

      1,2 km

    • Schwierigkeit

      123

    • Aufstiegszeit

      1 h

    • Starthöhe

      1.600 m

    • Zielpunkt

      1.880 m

    • Höhendifferenz

      280 m

    • GPX Datei herunterladen

    Höhendifferenz

    in min km

    Route 1b Hochetzkogel

    Wer nach dem Aufstieg zum Gasthof Bichlalm noch einen aussichtsreichen Gipfel erreichen will, kann in ca. einer halben Stunde den Hochetzkogel zum Ziel wählen. Zuerst entlang der Skiroute 52, gemeinsam mit dem Aufstieg in Richtung Stuckkogel, zweigt die Route zum Hochetzkogel nach ca. 400 m links ab. Von hier in angenehmer Steigung über den sehr aussichtsreichen Rücken in ca. 15 Minuten bis zum Gipfel.

    • Routenlänge

      600 km

    • Schwierigkeit

      123

    • Aufstiegszeit

      0,5 h

    • Starthöhe

      1.600 m

    • Zielpunkt

      1.740 m

    • Höhendifferenz

      140 m

    • GPX Datei herunterladen

    Höhendifferenz

    in min km

    Route 1 Schwarzkogel

    Landschaftlich attraktive Aufstiegsroute im hinteren Spertental. Der Start am Übungslift in Aschau verläuft am linken Pistenrand. Der gesamte Aufstieg verläuft entlang der Skiroute 56. Dadurch ist mit weit weniger Gegenverkehr durch abfahrende Wintersportler zu rechnen als auf Skipisten. Über weite Strecken verläuft die Aufstiegsroute durch den Wald und quert auf einer Höhe von 1.340 m entlang des Sommerweg Aschauer Höhenweg in das Usterkar. In Sichtweite der Usterkaralmen steigt man weiter auf auf den Gratrücken. Diesem folgt man bis zum Bergstationsbereich Hochsaukaser/Hieslegg.

    • Routenlänge

      4,3 km

    • Schwierigkeit

      123

    • Aufstiegszeit

      2,5 h

    • Starthöhe

      1.000 m

    • Zielpunkt

      1.920 m

    • Höhendifferenz

      920 m

    • Parkplatz

      Übungslift Aschau

    • GPX Datei herunterladen

    Höhendifferenz

    in min km

    Route 1 Resterkogel

    Angenehmer Aufstieg mit wenigen Pistenquerungen und aussichtsreichem Schlußanstieg auf den Gipfel des Resterkogels. Nach einem angenehmen Start abseits der großen Skipisten folgt man dem wenig befahrenen Skiweg 70a. Ca. 20 Minuten nach Start wird die Piste gequert. Am rechten Pistenrand geradeaus weiter in den Wald hinein. Nach einer Linkskehre steigt man in schöner und geradliniger Routenführung bis zum Restaurant Moseralm auf. Im Bereich des Restaurant Moseralm wechselt der Aufstieg auf die linke Seite der Skipiste, von hier abseits der Skipiste entlang der gut beschilderten Aufstiegsroute bis zur Skipiste 77. Von hier weiter am rechten Pistenrand in ca. 20 Minuten bis zum Gipfel des Resterkogels.

    • Routenlänge

      3,8 km

    • Schwierigkeit

      123

    • Aufstiegszeit

      2,5 h

    • Starthöhe

      1.270 m

    • Zielpunkt

      1.870 m

    • Höhendifferenz

      600 m

    • Parkplatz

      Sesselbahn Resterhöhe

    • GPX Datei herunterladen

    Höhendifferenz

    in min km

    Seminare Schneesport

    18.12.2021: Seminar zu Lawinensicherheit

    18.12.2021: Seminar zu Lawinensicherheit
    18.12.2021: Seminar zu Lawinensicherheit

    Praxistag mit den Kitzbüheler Bergführern am Samstag, 18.12.2021 | Kosten: € 35,- pro Person (Teilnehmerzahl limitiert) | Schwerpunkte: Freeride, Skitour, Notfall Lawine. Jetzt anmelden unter www.ueberall.cc Mehr

    Donnerstags ab 13.01.-24.02.2022

    Donnerstags ab 13.01.-24.02.2022
    Donnerstags ab 13.01.-24.02.2022

    Lass dich ausbilden und entwickle dein Wissen weiter. Ort: Bichlalm (Kitzbühel) | Kosten: € 25,– pro Person | Anmeldung und Infos unter www.ueberall.cc oder Tel. +43-664-534 16 56 Mehr

    Kostenlos: 5-teiliges 1x1 Lawinen-Seminar (online)

    Willst du erfahren, wie du dich beim Skitourengehen und auf den Skirouten richtig verhalten solltest? Oder möchtest du erfahren, was sich hinter dem Begriff 'Notfall Lawine' verbirgt? Dieses Lawinen-Seminar wird von Kitzbühel Tourismus und KitzSki angeboten. Organisiert wird es von Bergsport Überall und den Kitzbüheler Bergführern.

    Pisten-Skitouren gehen am Abend

    am Sportberg Gaisberg
    > dienstags von 17.30-21.00 Uhr (Flutlichtanlage ist nicht in Betrieb)
    > donnerstags von 17.30-21.00 Uhr (Flutlichtanlage in Betrieb bis 22.30 Uhr)
    > freitags von 17.30-21.00 Uhr (Flutlichtanlage in Betrieb bis 22.30 Uhr)

    am Hahnenkamm (Abfahrt Nr. 20 Asten)
    > täglich bis 22.00 Uhr (Achtung: Seilwindenpräpaierung beginnt jeweils um 22.00 Uhr!)

    auf der Resterhöhe (Abfahrt Nr. 70/70a ab Pass Thurn zur Resterhöhe)
    > täglich bis 19.00 Uhr

    auf die Wurzhöhe (Abfahrt Nr. 60)
    > freitags bis 22.00 Uhr

    Die 10 Verhaltensregeln für Pistentourengeher

    Die nachstehenden Regeln wurden vom Kuratorium für alpine Sicherheit erlassen. Skipisten stehen in erster Linie den Benützern der Seilbahnen und der Lifte zur Verfügung. Um Unfälle und Konflikte zu vermeiden, bitten wir, neben den FIS-Verhaltensregeln auch Folgendes zu beachten:

    1. Warnhinweise sowie lokale Regelungen beachten.
    2. Der Sperre einer Piste oder eines Pistenteils Folge leisten. Beim Einsatz von Pistengeräten, insbesondere mit Seilwinden - oder bei Lawinensprengungen, etc. kann es zu lebensgefährlichen Situationen kommen. Pisten können daher aus Sicherheitsgründen für die Dauer der Arbeiten gesperrt sein.
    3. Nur am Pistenrand und hintereinander aufsteigen.
    4. Die Piste nur an übersichtlichen Stellen und mit genügend Abstand zueinander queren.
    5. Frisch präparierte Pisten nur im Randbereich befahren. Über Nacht festgefrorene Spuren können die Pistenqualität stark beeinträchtigen.
    6. Zur jeweils festgelegten Uhrzeit die Pisten verlassen (abhängig von den Örtlichkeiten!)
    7. Sichtbar machen. Bei Dunkelheit oder schlechter Sicht Stirnlampe, reflektierende Kleidung etc. verwenden.
    8. Bei besonders für Pistentouren gewidmeten Pisten nur diese benützen.
    9. Hunde nicht auf Pisten mitnehmen.
    10. Ausgewiesene Parkplätze benützen und allfällige Parkgebühren entrichten.