Sommererlebnis und Wasserlehrpfad am Speichersee Resterkogel

Seit dem vergangenen Sommer hat sich auf dem Resterkogel sehr viel getan. In unmittelbarer Nähe der Bergstation Panoramabahn Kitzbüheler Alpen mit Panoramafenster in den Nationalpark ist das Sommererlebnis Resterkogel entstanden. Eine Kletterwand, eine Bobby-Car Rennstrecke, Trampoline und ein Kneippbecken lassen die Herzen von Familien und Kinder höherschlagen. Der Wasserlehrpfad am Speichersee Resterkogel erzählt von der Bedeutung des Wassers für den Lebensraum am Resterkogel. In der Flachwasserzone können die Kinder nach Belieben planschen und sich spielerisch austoben.

Tipp: Die Aussichtsplattform am Speichersee Resterkogel bietet den Naturliebhabern, Genießern und Sportlern einen panoramareichen Rastplatz und stimmungsvollen Ort für ein schönes Erinnerungsfoto mit der grandiosen Bergkulisse der Hohen Tauern im Hintergrund. Am besten nutzt du dazu den Fotopoint direkt an der Plattform des Sees.

Lehrpfad Wassererlebnis Speichersee Resterkogel

Am Resterkogel wurde im Jahr 2005 ein Speichersee errichtet, umgeben von zahlreichen künstlichen und natürlichen Biotopen. Der Speicherteich misst an seiner tiefsten Stelle 10,5 Meter und fasst rund 175.000 m³ Wasser. Mit dieser Menge produziert KitzSki im Winter technischen Schnee, eine wichtige Komponente für die hohe Pistenqualität. Die Plattform ist ein beliebter Ort, um ein Erinnerungsfoto zu machen; fröhliche Gesichter im Vordergrund, die glitzernden Kristalle des Speichersees und die weißen Gipfel der Hohen Tauern im Hintergrund. Gut zu wissen: Mit einem gültigen Liftticket kann das Erinnerungsfoto auch am Fotopoint (in unmittelbarer Nähe von der Plattform) gemacht werden. Auf skiline.cc können die Fotos kostenlos heruntergeladen werden.

Besonderheit: Wasserscheide Resterkogel

20210703_120255

Die Resterhöhe und der anschließende Geländerücken Richung „Zweitausender“ bilden die Wasserscheide. Je nachdem, wo ein Regentropfen auftrifft, nimmt er seinen Weg Richtung Jochberger Ache (Tiroler Seite) oder Richtung Salzach (Salzburger Seite).

Infotafel: Von der Resterhöhe zum Schwarzen Meer

Wasser als Lebenselixier

Wasser als Lebensraum

Biotope sind die Heimat von Erdkröten, Grasfröschen, Bergmolchen und Alpensalamadern. Zudem gibt es auf der Resterhöhe unterschiedliche Torfmoose in Mooren und auch in der Zwergstrauchheide. Torfmoose haben ein unbegrenztes Spitzenwachstum, die unteren Teile des Mooses sterben jeweils ab. Durch die unvollständige Verrottung unter Luftabschluss kann Torf entstehen. Auch in der Zwergstrauchheide findet man dieses Phänomen kleinflächig. Zudem können Torfmoose durch ihre Ionentauschkapazität in ihrer Umgebung „saure“ Verhältnisse schaffen, die nur wenige andere Pflanzen tolerieren. Alle Lebensräume, in denen Torfmoose vorkommen, sind daher sehr spezialisiert. Wie alle Moose vermehren sich auch Torfmoose durch Sporen. Bei warmem Wetter werden die Sporenkapseln mit einem gut hörbaren Geräusch „abgesprengt“. Die Sporen können dabei Geschwindigkeiten bis zu 130 km/h erreichen. Torfmoose haben eine enormes Wasserspeichervermögen, das durch einen speziellen Aufbau der Blattzellen bedingt ist. Mit Hilfe dieser Wasserspeicherzellen (Hyalocyten) können sie bis zum 30-fachen ihres Trockengewichtes an Wasser aufnehmen.

Wasser als Lebenselixier

Ohne Wasser gäbe es kein Leben. Der menschliche Körper besteht zu 60 bis 75 Prozent aus Wasser. Die Erdoberfläche ist zu 71 Prozent mit Wasser bedeckt. Ein einzelner Mensch verbraucht hierzulande pro Tag im Durchschnitt 130 Liter Trinkwasser. Davon trinkt er zwei Liter und benötigt weitere zwei Liter zum Kochen. Den Rest verschlingen Körperpflege, Reinigungsarbeiten, Garten und Toilettenspülungen.

Es drängt sich die Frage auf: Wo kommt das ganze Wasser überhaupt her?
Das Trinkwasser wird dem Grundwasser, dem Oberflächenwasser und weiteren Quellen entnommen. Der Regen transportiert das Wasser dorthin und ist deshalb ein wichtiger Bestandteil des Wasserkreislaufs. Wo auch immer sich Wasser sammelt oder fließt: Es entstehen wichtige Lebensräume, die wir Menschen sehr gerne aufsuchen, um uns zu erholen. So auch auf der Resterhöhe, wo inmitten zahlreicher natürlicher Biotope die Bedingungen ideal waren, um einen Speichersee zu bauen. Er wurde perfekt in die Natur eingepasst und erweckt den Eindruck, seit jeher Bestandteil der Natur gewesen zu sein. In Zusammenarbeit mit Biologen, Behörden und Grundeigentümern wurde ein wunderbarer Fleck Erde gestaltet, der zeigt, wie das harmonische Zusammenspiel von Mensch und Natur gelingen kann.

Infotafel Wasserkreislauf

Wasserkreislauf